Der Elite – Award

Erst einmal ein herzliches Dankeschön an tallyshome, für die unverhoffte Nominierung des Elite Award. Ich fühle mich geehrt! Der Elite Award – der schwierige Award mit der großen Ehre. Der Elite Award vom Aushilfsjedi und Zeilenende

Die Regeln:

  • Danke der Person, die Dich für den Elite Award nominiert hat und verlinke sowohl ihren Blog als auch die Webseite der Elite (dieelitepodcast.wordpress.com) in Deinem Artikel.
  • Schreibe diese Regeln in Deinen Elite Award Blog Artikel.
  • Beantworte die 5 fixen Standard-Elite-Fragen zu Verschwörungen (nachzuhören in Folge 22 von Die Elite), sowie die 7 variablen Fragen, die der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere mind. 5 max. 13 weitere Blogger für den Elite Award
  • Stelle eine neue Liste mit 7 variablen Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  • Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.

Meine Antworten auf die 5 Standard-Elite-Fragen:

1. Was ist Deine Lieblingsverschwörung?  

Hier könnte nun eine total geheimnisvolle, mysteriöse oder auch abgespacte Theorie stehen, aber ich bin nicht abgehoben genug um diese überhaupt zu kennen. Kannte ich vielleicht mal, als mein Alltag noch nicht aus vollen Windeln, Milchkotzeflecken und Berge von Wäsche bestand. Was mich zu meiner Lieblingstheorie bringt. Es gibt ein Sockenuniversum, Zugänge zu diesem sind Wurmloecher in Waschmaschinen und bevorzugt werden Babysocken angezogen.

2. Warum?

Warum? Warum? Da hat jemand keine Waschmaschine. Da ich bislang weder die mysteriöse Sockenschublade gefunden habe und mir das Phänomen einfach unerklärlich ist, ich aber pro Monat etwa 2-3 Socken unterschiedlicher Paare an besagtes Wurmloch verliere erklärt sich das Warum von selbst.

3. Wenn Du einen Tag die Weltherrschaft hättest, was würdest Du tun?

  1. Allen Kim Yong Un`s dieser Welt eine kleine, abgelegene Insel schenken, sie dorthin in Urlaub schicken und sie Ihre eigenen Waffen testen lassen, an sich selbst.
  2. Soldaten, Veteranen mit PTBS uneingeschränkte Hilfe zusichern. Weltweit.
  3. Mutter/Vater sollte ein Beruf sein, einer, der bezahlt wird, vom Staat. Was ist mehr ein „öffentlicher Dienst“, als ein Kind grossziehen. Weltweit. Versteht sich von selbst.
  4. Religionen abschaffen, ebenso Sekten, und Fussball

4. Wie hat die Erkenntnis, dass es tatsächlich eine geheime Weltverschwörung gibt, Dein Leben nachhaltig verändert?

Ich trage verschiedenfarbige Socken, genau wie mein Mann, der aus Verzweiflung nur noch schwarz trägt. Und auch für meine Tochter sehe ich schwarz, oder eben mehrfarbig. Je nach dem.

5. Wenn es eine Zahl gibt, der Du etwas mystisches anhaften dürftest, welche wäre das und warum?

7! Unser Weiblichkeit unterliegt einem 7- Jahres- Rhythmus, faszinierend und mystisch zu gleich. Die sieben taucht überall auf, nehmen wir die Griechen, die dachten sie sei Gott geweiht, selbst in der Bibel taucht sie auf. Aber auch im Islam. Sie ist einfach überall. Und um beim Familienblog zu bleiben und das mein Mann endlich Ruhe gibt: Es gibt 7 Dragonballz.

Die 7 variablen Fragen:

Es gibt Leute, die der Meinung sind, in eine solche Welt sollte man keine Kinder mehr setzen. Siehst du das genauso? Und wenn nicht, was würdest du diesen Menschen sagen wollen?

Da ich eins dieser Wesen meins nennen kann muss ich wohl nun für die Pro- Kinder Seite sprechen. Hätte ich aber auch so. Natürlich bin ich der Meinung das man Kinder bekommen sollte. Denn in was für Zeiten leben wir denn, und was für Zeiten hatten wir schon. Ohne die Fähigkeiten des Menschen, sich in Krisensituationen weiter Fortzupflanzen währen wir vermutlich schon ausgestorben.

Die Medizin entwickelt sich stetig weiter. Künstliche Organe, Klonen etc. Eine gute Sache? Oder gefährlich?

Ich finde es gefährlich, wir verlängern unser eh schon langes Leben künstlich, fragen uns aber gleichzeitig ob wir in einer Welt leben, in der Mann noch Kinder bekommen sollte. Das ist nicht nur furchtbar inkonsequent, nein, es zeugt auch von wenig Intelligenz, an der, wie ich finde, mehr gearbeitet werden sollte.

In CERN forschen sie seit einigen Jahren schon mit Antimaterie. Das, woraus die schwarzen Löcher sind. Kritiker und auch diverse Verschwörungstheoretiker fürchten, dass es irgendwann einmal zu einem riesigen Fehler kommen könnte, so dass die Antimaterie sich selbstständig macht und somit ein riesiges schwarzes Loch auf der Erde entsteht. Macht dir so ein Gedanke Angst? Wie stehst du zu solchen Forschungen?

Nein, etwas, das ich nicht sehen kann, macht mir keine Angst. Ich finde so Forschung wichtig, denn wenn ich richtig informiert bin besteht Antimaterie aus nicht schwindender, unendlicher Energie. Energie die wir brauchen. Sollte der Unfall kommen und wir einfach weg sein, dann müssen wir uns um nichts mehr Gedanken machen. Oder leben in einer Parallelwelt weiter.

Thema Übernatürlich: Ist dir schon mal etwas passiert, was du trotz jeder Wissenschaft nicht erklären konntest und das du deshalb als „übernatürlich“ bezeichnen würdest?

Wo wir wieder bei meinem Sockenproblem wären. Nein, einfach nein.

Ist das Schicksal vorherbestimmt oder selbstbestimmt?

Die Frage ist kaum zu beantworten. ich denke ein wenig von beiden. Auf Aktion folgt Reaktion, meine Handlung lost eine Kette von Dingen aus und diese können nun auch wieder andere Kettenreaktionen auslösen die Menschen betreffen die eventuell keine Handlung getroffen haben aber nun „Opfer“ meiner Handlung werden, positiv wie negativ.

Ich persönlich glaube nicht an einen personifizierten Gott. Und du?

Nein.

Wenn du die Welt in der du Leben könntest, selbst gestalten könntest, wie sähe sie dann aus? Mit Drachen und Einhörner? Sience fiction pur? Eher das was wir jetzt haben aber besser? Entschärftes Mittelalter? Schadowrun?! Erzähl mir davon!

Kennst du das Schlaraffenland?! Da gibt es Flüsse aus Milch und Honig, fliegende, gebratene Hühnchen und andere Leckereien. Nichts wird jemals leer, niemand leidet Hunger und es ist Friede, Freude Eierkuchen. Es ist warm und angenehm, selbst auf den Schokoeisbergen friert man nicht. Und das beste: Man wird nicht dick. Da will ich Leben, das könnte Spaß machen, in einem grünen Wackelpuddinghaus im Willi Wonka Style.

Meine 7:

  1. Wie stehst du zur Legalisierung von Cannabis in Deutschland? Siehst du darin ein Problem oder findest du es okay? Wie willst du deinen Kindern den verantwortungsbewussten Konsum beibringen sollte es dazu kommen?
  2. Unerzogen oder Bedürfnisorientiert, Attachment Parenting oder Montessori, welchen Stil übt ihr aus?
  3. Du kannst ein Superheld sein, was ist deine Superpower?
  4. Was ist für dich Integration?
  5. Ich bin der Meinung, dass Deutschland ein Problem mit einer zunehmend Rechtsorientierten Bevölkerung hat. Wie ist deine Meinung?
  6. Ketchup oder Majo und warum?
  7. Mit welcher toten Person des öffentlichen Lebens würdest du gerne mal einen Kaffee trinken und worüber würdet ihr sprechen?

Ich nominiere für den Elite Award:

Jasmin, weiß mir Spaß gemacht hat und ich gespannt bin auf deine Antworten.

Sabine, ich hoffe ihr hattet noch nicht das Vergnügen.

Andrea, nach der Challenge auf Insta freue ich mich auf deine Antworten.

Anja, ich mag deine Geschichten und bin gespannt auf die Österreichische Antwort.

J, Bring mal etwas Männlichkeit in die Elite

One Comment on “Der Elite – Award

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: