Milchreis (ohne Rühren)

Thermomixrepräsentant*innen hassen diesen Trick, werben sie doch immer damit wie unfassbar einfach es mit dem Thermomix ist cremigen Milchreis zu machen und dass ganz ohne Rühren. Zugegeben, ich sitze dann grinsend vor der Werbung und frage mich, ob ich die einzige im ganzen Land bin, die es schafft einen Milchreis von der Couch aus zu kochen, ganz ohne rühren, daneben stehen oder noch schlimmer, nach dem Essen dem Topf mit einem Spachtel sauber kratzen.

Weiterlesen

Es war einmal ein Fachwerkhaus

Als wir unser Haus gekauft haben, war ich mir sicher, dass wir nur mal eben streichen, ein paar Schönheitsfehler ausbessern und dann ein wundervolles Heim haben werden. Und so ist es auch. Nur, dass wir eben ein paar sehr grosse Schönheitsfehler ausbessern müssen, die Fehler von mindestens 100 Jahren ausbügeln und generell irgendwie jetzt am Kernsanieren sind.

Weiterlesen

Und dann wurde es still…

Lange habe ich nicht mehr geschrieben, war so beschäftigt mit leben und lieben und lachen. Mit den grossen und kleinen Katastrophen, die das Leben für einen bereit hält. Bin versunken in einem Berg aus Papieren um Hilfe für unsere Knatschi zu bekommen, musste neues lernen und habe im kalten Wasser zu schwimmen gelernt.

Weiterlesen

Rhabarberteilchen mit Pudding

793AF424-2595-4EB3-9386-1D5840FB0FAEIn unserem Haushalt herrscht eine unfassbar grosse Hefeteilchen- Liebe. Dazu kommt mein Faible für Rhabarber. Und wie das so ist, wenn zwei grosse Lieben aufeinander Treffen, es entstehen einfach wundervolle Verbindungen. Ein Glück für mich, dass Liebe durch den Magen geht und meine Familie mindestens genau so gerne isst wie ich. Weiterlesen

Elternschaft bedeutet Abhängigkeit- denn die Liebe eines Kindes ist bedingungslos

IMG_0883Die Verbindung zwischen meinem Vater und mir war wesentlich enger, als es meine Erzählungen über ihn vermuten lassen. Wer schon einmal mit einem Narzissten zusammengelebt hat weiss, wie schwer es ist die Grenze zu ziehen, woran die Beziehung letztendlich scheiterte. Fakt ist allerdings, dass es ein Narzisst immer schaffen wird, dass man die Schuld zu 100% bei sich suchen wird und er wird in seiner Opferrolle aufgehen. Die Beziehung zu meinem Vater war vielmehr eine Abhängigkeit und sie hat mein gesamtes Leben geprägt, positiv wie negativ. Weiterlesen